Trockeneis

Trockeneisstrahlen mit minus 80°C kalten Pellets

 

Trockeneisstrahlen ist das Reinigen und Entschichten von Verschmutzungen, die auf Kälte reagieren und somit spröde und porös werden. Dieses Verfahren eignet sich besonders gut zur Roboterreinigung in der Automobilbranche,

Hotze-OGT-Felgenreinigung mit Trockeneis
Felgenreinigung mit Trockeneis

Brandschadensanierung, Schaltschrankreinigung, Luftkanalreinigung etc. ist Trockeneisstrahlen unschlagbar.     

 

Die Funktion

Trockeneis ist durch eine Form gepresstes Gas (Co²). Co² verändert, wenn es unter Druck gerät seinen gasförmigen Zustand in einen festen Zustand. Es entstehen minus 80°C kalte, Reiskorn große Eispellets. Diese Eispellets werden über eine rotierende Lochscheibe mit vielen verschieden großen Löchern einem Druckluftstrom beigemischt (Schraubenkompressor > 5,5m²).

Hotze-OGT-Zylinderkopf bzw. Oldtimerrestauration
Zylinderkopf bzw. Oldtimerrestauration

Auf der Oberfläche angekommen, vereisen die Pellets die Oberfläche, nebst der Verschmutzung und heben die Mosshärte der Verschmutzung durch Vereisung auf. Aufgrund des Temperaturschocks (-80°C auf +20°C) auch genannt „Kynetischer Effekt explodieren die Eispellets und zerfallen zurück in Ihren gasförmigen Zustand. Nachfolgende Pellets dringen nun in die, durch Kälte, spröde

Hotze-OGT-Eisstrahlen eines Bachofenlüfters aus einer Bäckerei
Eisstrahlen eines Bachofenlüfters aus einer Bäckerei

 

gewordene Verschmutzung ein, explodieren und bringen die Verschmutzung zum Abplatzen. Da Co² kein Sauerstoff enthält besteht beim Strahlen mit Trockeneis Lebensgefahr und unterliegt besonderen Baustelleneinrichtungen bzw. Schutzmaßnahmen. Gerne unterweisen wir auch Ihre Mitarbeiter in dieser Anwendungstechnik.

Trockeneisstrahlgerät zum Mieten